Erwerbslosenforum Deutschland (Portal)

Einladung Konferenz 10.09.2017 : Weltklimakonferenz (COP23) – Schluss mit dem faulen Zauber – Wir treiben die bösen Geister des Klimawandels aus: Kohle, Erdöl, Atom! 11.11.2017 in Bonn (WCCB)

Bei letzten Aktionskonferenz wurde beschlossen, dass alle Organisationen ausloten, ob es für den 11.11. zu einer gemeinsamen Großaktion kommt. Dies insbesondere auf dem Hintergrund, dass die meisten Organisationen nicht einen gemeinsamen Aufruf mit der MLPD und der Umweltgewerkschaft tragen wollten. Es ist nun auch nicht zu einer gemeinsamen Aktionnsplattform gekommen, weil viele keine auch keine gemeinsame Plattform – insbesondere mit der MLPD – vorstellen können. Dafür waren die Erfahrungen der verschiedenen Organisationen in der Vergangenheit und auch gegenwärtig mit der MLPD zu negativ behaftet.

Wir (siehe bisherige Aufrufunterzeichner) möchten aber an dem Termin 11.11. festhalten und in der alten Tradition des Karnevals am 11.11. um 11.11. Uhr die bösen Geister des Klimawandels: Atom, Erdöl und Kohle auszutreiben. Dabei soll direkt am Konferenzort den dortigen Verhandlern die Notwendigkeit der sofortigen Umsetzung der Klimaziele von Paris und der der Beginn einer weltweiten Klimagerechtigkeit deutlich gemacht werden, damit die Zerstörung von Lebensgrundlagen und die dadurch verursachte Vertreibung von Menschen gestoppt werden. Uns geht es darum, dass unsere Anliegen während der Klimakonferenz unmittelbar am Verhandlungsort den Verhandlern und Weltöffentlichkeit durch ein beeindruckendes Aktionsbild vor Augen geführt wird. Im Gegensatz zur Demonstration am 4.11. wollen wir Einfluss auf die Verhandlungen nehmen und halten die Beschränkung der Forderung nur nach Kohleausstieg für zu einseitig.

Wir stellen hier unseren Aufrufentwurf (Anhang und https://www.no-climate-change.org/?p=10#more-10 ) zur Verfügung und bitten Euch diesen zu unterzeichnen. Kleine Veränderungen können noch vorgenommen werden. Bedenkt aber bitte, dass die Unterzeichner den Aufruf schon abgestimmt haben und der Aufruf inhaltlich nicht verändert werden kann. Ebenso sollte er nicht wesentlich länger werden.

Gleichzeitig möchten wir Euch zu einer Konferenz am Sonntag, 10.Sept. 2017, DGB-Haus Bonn einladen, indem wir das Aktionsbild für den 11.11. beratschlagen bzw. entwickeln.

Wir werden in der nächsten Woche auch eine neue Mailingliste einrichten. Wer dort nicht mehr drinnen stehen will, sagt uns bitte Bescheid unter contact@no-climate-change.org bescheid zu sagen. Das gilt auch für Anregungen zum Aufruf. Gleichzeitig wurde die bisherige Mailingliste: demo-cop23 aufgelöst.

Wir haben auch eine Website eingerichtet: https://www.no-climate-change.org/ .

Wegbeschreibung:

ÖPNV: Bonn Hauptbahnhof ist ein ICE/ IC-Bahnhof. Hier halten alle Züge. Schräg gegenüber dem Bonner Hauptbahnhof befindet sich der Busbahnhof. Zum DGB-Haus fahren die Buslinien 608, 609, 610, 611 und 843 (bis zur Haltestelle Karlstraße/DGB-Haus). Fahrzeit ca. 5 Minuten. Von der Haltestelle liegt nach 150 m in Fahrtrichtung das DGB-Haus auf der linken Straßenseite.

Mit dem Auto: Von Richtung Köln kommend: A 565 Richtung Koblenz. Abfahrt Bonn Endenich – links halten. DGB-Haus befindet sich ca. 500 m auf der rechten Seite

Von der A 61 kommend: Am Autobahnkreuz Meckenheim Richtung Bonn A 565 bis Bonn Endenich. An der Ausfahrt rechts. Nach ca. 500 m befindet sich das DGB-Haus auf der rechten Seite.

Vorschlag für den Ablauf:  10. September 2017

11.00 h Begrüßung und Vorstellung, Organisatorisches und Einordnung

11.30 h Workshopphase I 

Merken

Merken

Merken